Nicht komedogenes Make-up

Was genau ist nicht komedogenes Make-up?

Ein Komedo, viele Komedonen – was nach einer galaktischen Spezialeinheit klingt, meint eigentlich nur: Mitesser. Komedogen werden dementsprechend kosmetische Inhaltsstoffe genannt, die Mitesser begünstigen können. Nicht komedogen sind die anderen. Aber der Reihe nach...

Was sind typisch komedogene Inhaltstoffe?

Es geht zunächst nicht um gute oder schlechte Inhaltsstoffe. Es geht darum, welche sich bei unreiner Haut eignen. Oder eben nicht. Die gleichen Inhaltstoffe, die eine trockene Haut nähren und schützen, können bei unreiner Haut die Poren verstopfen und Mitesser beziehungsweise Pickel begünstigen. Diese Stoffe werden komedogen genannt – und Öle, Wachse wie auch Fette werden pauschal dazugezählt. Die Wahrheit ist allerdings etwas komplizierter.

 

Komedogen, nicht komedogen oder irgendetwas dazwischen.

Die Unterscheidung zwischen Inhaltstoffen, die du bei unreiner Haut meiden oder auswählen solltest, ist gar nicht so leicht zu treffen – auch wenn dir lange Listen das Gegenteil suggerieren. Denn zum einen wirken manche Öle, die als komedogene Inhaltsstoffe gelten, entzündungshemmend und lassen Pickel abklingen. Sprich: Sie müssten eigentlich als nicht komedogen geführt werden. Zum anderen sind einige Stoffe, die als nicht komedogen eingestuft werden, teilweise umstritten: Mineralöle beziehungsweise Paraffine, Silikone und PEG etwa.

 

Ist es sinnvoll, auf nicht komedogenes Make-up zu achten?

Nicht komedogene Produkte sind bei unreiner Haut, bei Mischhaut und auch bei empfindlicher Haut eine gute erste Orientierung. Das gilt vor allem fürs Make-up, das Pickel abdecken, die Haut aber nicht reizen und die Poren nicht verschließen soll. Du willst schließlich dein Hautbild optisch und auch nachhaltig verbessern. Mehr als eine erste Orientierung ist die Bezeichnung „nicht komedogenes Make-up“ allerdings nicht, denn der Begriff ist nicht geschützt.

 

Wie finde ich ein nicht komedogenes Make-up, das zu mir passt?

Sich mit dem Thema Inhaltsstoffe auseinanderzusetzen, ist ein wichtiger Schritt – du gehst ihn gerade. Achte auf luftige Formulierungen, wähle also lieber eine flüssige Foundation mit leichter bis mittlerer Deckkraft als ein festes, hochdeckendes Produkt. Vor allem aber: Probier das Make-up auf deiner Haut aus. Denn jede Haut reagiert anders auf komedogene bzw. nicht komedogene Inhaltsstoffe. Was deine Haut dir zeigt, ist aussagekräftiger als ein Label auf der Verpackung.

 

Make-up Tipps, wenn du zu unreiner Haut neigst.

Die Wahl deiner Foundation, deines Concealers oder Puders ist längst nicht alles. Um dein Hautbild zu verbessern, haben sich folgende Tipps bewährt.

 

Tipp 1: Abschminken, abschminken, abschminken

Die Gesichtsreinigung ist entscheidend. Auch wenn es spät geworden ist: Schmink dein Gesicht immer ab und reinige es sanft und gründlich, damit deine Haut über Nacht frei atmen kann. Das ist generell gut – und bei unreiner Haut umso wichtiger.

 

Tipp 2: Reiner Umgang mit unreiner Haut

Behandle Pickel nicht mit bloßen Händen, wechsle deine Handtücher oft, verwende nur saubere, desinfizierte Kosmetikpinsel. So beugst du Entzündungen vor. Bitte trag bei offenen Wunden keine Kosmetik auf.

 

Tipp 3: Eine Auszeit für deine Haut und dich

Ein Gesichtsdampfbad mit anschließender Reinigungsmaske dient nicht nur der Tiefenreinigung, sondern auch der tiefen Entspannung. Bei Dr. Hauschka empfehlen wir zudem gerne eine spezielle Behandlung durch eine unserer gut ausgebildeten Dr. Hauschka Naturkosmetikerinnen.

 

Nicht komedogenes Make-up à la Dr. Hauschka: ein Make-up, das unreine Haut versteht.

Die Bezeichnung „nicht komedogen“ wirst du auf unseren Produkten nicht finden. Wir setzen einige Inhaltsstoffe – etwa Bienenwachs oder pflanzliche Öle – ein, die als komedogen eingestuft werden. Aber: Die komedogene Wirkung hängt immer von der Konzentration ab. Und die, das zeigt die Anwendung, ist bei uns unproblematisch. Denn bei uns steht die Gesamtkomposition im Vordergrund – und zu der gehören Auszüge aus Heilpflanzen wie Wundklee oder Ringelblume. So unterstützt unser Make-up deine Haut dabei, zurück in ihr gesundes Gleichgewicht zu finden.

Dr. Hauschka bietet dir Make-up-Produkte, die du auch bei unreiner Haut, Mischhaut oder empfindlicher Haut verwenden kannst. Mit einem Abdeckstift lassen sich zunächst Unreinheiten und Rötungen kaschieren, bevor du mit einer leichten Foundation oder Puder deinen Teint optimierst – ohne die Poren zu verstopfen. Eine hochwertige Pflege ist bei Dr. Hauschka immer inklusive und du darfst dich auf 100 % Naturkosmetik verlassen.

 

Shop the Story

Dr. Hauschka Abdeckstift 01 natural Abdeckstift 01 natural
klärt Pickel und Unreinheiten
Dr. Hauschka Gesichtsdampfbad, öffnet die Poren, bei unreiner Haut und Mitessern Gesichtsdampfbad 100 ml
zur Tiefenreinigung, porenöffnend
Dr. Hauschka Reinigungsmaske - reinigende Gesichtsmaske Reinigungsmaske 90 g
zur Tiefenreinigung, klärt und verfeinert jede Haut
Dr. Hauschka Gesichtswaschcreme, belebende Gesichtsreinigung für alle Hautbilder Gesichtswaschcreme 50 ml
belebende Reinigung, verfeinert sanft den Teint
Dr. Hauschka Reinigungsbalsam –Waschgel mit erfrischender Gel-zu-Milch-Textur Reinigungsbalsam 75 ml
leichte Gel-zu-Milch-Textur, reinigt gründlich, pflegt sanft und erfrischt
Dr. Hauschka Reinigungsmilch: Milde Reinigung, entfernt Make-up und pflegt die Haut Reinigungsmilch 145 ml
sanfte Emulsion, bewahrt den Schutzmantel der Haut und entfernt Make-up