Produkte mit Bienenwachs

Ein kleines Wunder.

Nicht nur die Biene selbst, sondern auch ihr Wachs ist ein kleines Wunder. Bienenwachs steht für Wärme und Struktur, die aus dem Lebendigen heraus entsteht. Es gibt der Haut Pflege und Schutz und ist daher ein wichtiger Bestandteil unserer Kosmetik.

Erfahren Sie mehr
Produkte anzeigen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Warum ist Bienenwachs als Inhaltsstoff in unseren Produkten?

Eine brennende Bienenwachskerze verrät viel über die Besonderheiten des Bienenwachses. Sie sorgt für ein warmes Licht und erfüllt den Raum mit einem wohltuenden, Geborgenheit schaffenden Duft. Bienenwachs steht für Wärme und Struktur, die aus dem Lebendigen heraus entsteht. Es ist ein energetisch hoch verdichteter, von Bienen erzeugter Baustoff, aus dem die Bienen mithilfe von Wärme ihre äußerst regelmäßigen Waben erzeugen: Zellen, die Raum und schützende Hülle geben für neues Leben (Brutzellen) und für die Vorratshaltung (Honigwaben). Der Dr. Hauschka Kosmetik verleiht Bienenwachs diese hüllenden und wärmenden Eigenschaften. Produkten wie den Lipsticks gibt es Struktur. Es vermittelt eine Art atmungsaktiven Schutz gegenüber äußeren Umwelteinflüssen, bewahrt Feuchtigkeit und verbessert die Hautelastizität. Die Haut fühlt sich gepflegt und umhüllt an.

 

Bienenwachs in Bioland-Qualität.

Nach Bioland-Richtlinien zu imkern, ist eine Herausforderung. Verbraucher erwarten ein pestizidfreies Naturprodukt, der Biene vorzuschreiben, wohin sie fliegen soll, ist aber nahezu unmöglich. In einem Radius von ca. 3 km fliegen sie alles an, was blüht, sie können nicht erkennen, ob es sich um einen Bio-Acker handelt oder um einen konventionellen Acker, der mit Pflanzenschutzmitteln behandelt wurde. Die Bienen nehmen diese Pflanzenschutzmittel dann auch mit den Pollen auf und sie reichern sich im Honig und auch im Wachs an. Dies beachten die Imker bei der Auswahl ihrer Standorte. Die Beuten der Bienen müssen aus Naturmaterialien wie Holz, Stroh oder Lehm sein. Den Bienenvölkern ist während der Brutsaison auf mehreren Waben die Möglichkeit zu geben, Naturwabenbau zu betreiben. Für die Fütterung dürfen nur Bioland-Futtermittel eingesetzt werden, Beschneiden von Bienenflügeln sowie andere Verstümmelungen sind verboten.

 

Woher kommt das Bienenwachs?

Wir beziehen unser Bienenwachs in zertifizierter Bioland-Qualität von Bio-Imkern ausschließlich aus Deutschland. Am Netzwerk beteiligt sind derzeit 10 Bioland-Imkereien, darunter z.B. die Imkerei Blütenmeer von Sebastian Kromer in der Unteren Havel an der Grenze zu Sachsen-Anhalt, dem umfangreichstes Großschutzgebiet Brandenburgs. Hier blüht Löwenzahn im Mai, duftende Robinienhaine im Juni oder Lindenalleen im Juli. Gegründet 2007 hat sich diese Imkerei zu einer Vollerwerbsimkerei zweier Imkermeister mit einigen Hundert Völkern entwickelt. Bevor das Bienenwachs zu uns geht, muss es noch weiter aufbereitet werden, es wird geschmolzen, gereinigt und dann in kleine Pastillen geformt.